Schauspieler Handbuch

WARUM ES SINNLOS IST DARAUF ZU WARTEN ALS SCHAUSPIELER ENTDECKT ZU WERDEN

21st August 2016
Abwarten und Tee trinken kann gerade am Anfang der Schauspielkarriere mehr schaden als nützen. Lerne in diesem Artikel warum man nicht tatenlos darauf warten sollte als Schauspieler „entdeckt“ zu werden und wie man am besten selber den Ball ins Rollen bringt.

Was wäre wenn man sich dafür entscheidet künstlerisch unabhängig zu sein? Wenn man auf nichts und niemanden wartet um sich einen „Künstler“ nennen zu dürfen? Wenn man selber das Kommando über die eigene Karriere in die Hand nimmt? Der Schauspielbranche fehlt es schlichtweg an Kapazitäten, sich um jeden einzelnen zu kümmern. Was wäre also, wenn man sich von der Branche unabhängig erklärt?

In der Schauspielindustrie wird man erst gefeiert, wenn der Film für einen Preis nominiert wurde. Mittlerweile vielleicht auch wenn man eine Million YouTube Follower vorzuweisen hat. Doch in der Zwischenzeit darauf zu warten von der Industrie anerkannt zu werden ist frustrierend und demotivierend. Es dauert einfach zu lange.

Wie schafft man es also den Spieß umzudrehen? Als Erstes sollte man sich von der Fantasie verabschieden „entdeckt“ zu werden. Es ist mehr Mythos als Realität. Wie wäre es damit, alternativ einfach mal seinen Hintern hochzubekommen und etwas auf die Beine zu stellen? Nicht abwarten, sondern machen! Am besten endlich das tun, was man schon seit langem in Angriff nehmen wollte. Vielleicht endlich die Idee für das eigene Drehbuch ausbauen und einfach drauflos schreiben? Oder ein Kurzfilm mit einer Gruppe von Freunden drehen? Neue Szenen für das Demoband erstellen? Sich ein Theaterstück mit der Theatergruppe ausdenken und aufführen? Eine Reihe von Comedy Videos oder Sketche für YouTube erstellen? Einen Podcast ins Leben rufen?

So werden neue Ideen geboren, neue Kontakte geknüpft und nebenbei lernt man auch noch das ein oder andere dazu. Man braucht nicht um Erlaubnis bitten, wenn man etwas Künstlerisches verwirklichen möchte. Alles was es braucht ist einfach loszulegen. Sich von der Unsicherheit lösen „nicht qualifiziert genug“ zu sein.

Arbeit kann eigenständig erschaffen werden. In der heutigen Schauspielbranche ist Eigeninitiative der einzige Weg um der ewigen Frustration über das „Nichtgesehenwerden“ zu entgehen. Wenn man etwas Eigenes kreiert, wird aus Trostlosigkeit wieder Begeisterung. So werden Vorstellungsvermögen und Leidenschaft entfacht und kreatives Wachstum gefördert. All dieses sind Eigenschaften, die einen guten Schauspieler ausmachen. Anstatt herumzusitzen und auf Castings zu warten, sollte man also anfangen die Zwischenzeit dafür zu nutzen sich künstlerisch zu entfalten. In Bewegung bleiben.

Viele Schauspieler die ihr kreatives Talent auf neues Terrain geführt haben, fanden tiefe Zufriedenheit darin ihre eigene Arbeit zu erschaffen. Es ist keine Seltenheit, dass sich daraus sogar eine zweite Karriere entwickelt. Durch diesen Schritt fühlt man sich als Künstler vervollständigt und vor allen Dingen unabhängig. Vielleicht sogar ein Stückchen glücklicher. Und obendrein wird man auch noch ein besserer Schauspieler.

Beitragsbild: Waiting by Sandi Hanna

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Theresa marie Philine 7th Juli 2017 at 9:27 pm

    Ich möchte mein ganzes Leben lang schon Schauspielerin werden. Mir hat der Mut und Willen gefehlt. Ich habe nicht an mich geglaubt. Dachte immer wenn es so sein sollte, würde es sich so ergeben. Aber das tut es nicht. Von nichts kommt nichts und das schicksal wird einem auch zu glück und Erfolg helfen wenn man sich nur bemüht und nicht aufgibt. Danke für diesen tollen Beitrag. Lg theresa

    • Reply Sarah Casado Thomas 23rd August 2017 at 3:06 pm

      Liebe Theresa,
      danke für dein Kommentar! Ich freue mich, dass dir der Beitrag gefallen hat.
      Mir ging es ganz genauso. Mein Leben lang wollte ich nichts anderes als Schauspiel zum Beruf zu machen, doch trotzdem habe ich mich von der „Vernunft“ verleiten lassen, etwas ganz anderes zu studieren (International Business and Management)… Als das Studium dann aber beendet war, kam endlich, endlich! der wichtige Impuls für mich und ich habe mich beruflich von allem abgewendet was nicht mit Schauspiel zu tun hat und bin ins kalte Wasser gesprungen. Bisher bin ich noch nicht untergegangen und ich habe das erste Mal das Gefühl, mein Leben in der Hand zu haben und mich selber zu verwirklichen. Alles Gute für dich! Sarah

    Leave a Reply