Acting Diaries

EURE FRAGEN ZUR SCHAUSPIELAUSBILDUNG VIA INSTAGRAM – TEIL 3

24th September 2017
Fragen zur Schauspielausbildung via Instagram
Ich habe dazu aufgerufen, dass ihr mir eure Fragen zur Schauspielausbildung via Instagram stellt. Zu diesem Thema sind bereits zwei Artikel veröffentlich wurden. Du hast sie verpasst? Kein Problem, den ersten Teil der Reihe „Eure Fragen zur Schauspielausbildung via Instagram“ findest du hier und den zweiten Teil kannst du hier lesen!

Der heutige Artikel befasst sich mit drei wesentlichen Themen. Als erstes befassen wir uns damit, ob man sich als Komparse „hocharbeiten“ kann und ob es Naturtalente gibt. Weiter geht es mit Informationen zu der Dauer einer Schauspielausbildung. Als drittes beantworte ich die Frage, welche theoriebezogenen Fächer in der Schauspielausbildung inbegriffen sind. Und nun viel Spaß mit TEIL 3!

Könnte man als Komparse anfangen und sich „hocharbeiten“? Gibt es Naturtalente?

Wenn man meine vorherigen Antworten gelesen hat, dann ist diese Frage bereits ein Stück weit beantwortet. Natürlich kann man immer das Glück haben, als Komparse bei einer Produktion zufällig zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu sein und „entdeckt“ werden. Zum Beispiel könntest du plötzlich eine Sprechrolle bekommen und würdest nicht mehr mit den anderen Statisten im Hintergrund untergehen, sondern stattdessen einen Drink beim Kellner bestellen dürfen. Oder als „Komparse mit Spielrolle“ den Hauptdarsteller anrempeln. Glücksfälle wie diese sind selten, aber nicht unmöglich. Trotzdem, wie wahrscheinlich ist es, dass hieraus eine steile Karriere entsteht? Die Zeit die es braucht „entdeckt“ zu werden, sollte man lieber damit verbringen, die Kunst professionell zu erlernen. Je besser dein Handwerk, desto weniger Glück benötigst du, einen Job zu bekommen! 

Gibt es Naturtalente? Natürlich. Ich gehe davon aus, dass jeder erfolgreiche Schauspieler eine gewisse Portion an Talent mitbringt. Vieles kann man während des Studiums erlernen, doch ohne ein Maß an Talent wird man es schwer haben. Zudem muss man sein vorhandenes Können oft auch bereits zur Aufnahme an einer Schauspielschule unter Beweis stellen. Ganz ohne geht es also nicht. Anders herum ist aber auch das größte Talent noch keine Garantie für eine erfolgreiche Karriere in dieser Branche.

Wie lange dauert eine Schauspielausbildung?

Je nach Ausbildungsstätte dauert das Studium zwischen drei und vier Jahre (also sechs bis acht Semester). Hierzu ist wohl folgende Erklärung fällig: Es gibt einmal staatliche Schauspielschulen (hier dauert das Studium in der Regel vier Jahre) und privatrechtliche Schauspielschulen (hier hat die Studienzeit eine Dauer von drei Jahren). Der Unterschied zwischen den Ausbildungsstätten besteht darin, dass die staatlichen entweder Kunsthochschulen oder Fachakademien sind und öffentlich gefördert werden (hier muss man keine Studiengebühren zahlen). Die privaten Schulen sind meist Berufsfachschulen bzw. Fachakademien die staatlich anerkannt sind aber eine private Trägerschaft haben (hier zahlst du die Studiengebühren selbst). Bei meiner Schule handelt es sich um die zweite Variante. Meine Ausbildung dauert also drei Jahre und ich trage die Studiengebühren selbst. Für weitere Infos zu diesem Thema kann ich diesen Artikel von Wikipedia empfehlen.

Welche theoriebezogenen Fächer sind in der Schauspielausbildung inbegriffen?

An meiner Schule sind fast alle Fächer praktisch bezogen. So richtig „sitzen und mitschreiben“ gibt es bei uns nur im Fach Theaterwissenschaft. Hier lernen wir alles zur Theatergeschichte der Antike (z.B. Theater im Mittelalter, Theater im Barock und heutiges Theater. Wie haben sich die Inhalte und Formen von Bühnendarstellungen im Laufe der Zeit verändert? Welche Erwartungen gibt es an das Theater?), Dramentheorie (z.B. Was ist für ein Drama charakteristisch? Wie sind Dramen aufgebaut? Wie wird aus einem Drama eine Aufführung?) und Kunstwissenschaften (Wie hat sich die bildende Kunst historisch entwickelt? Welchen Einfluss nimmt die Gesellschaft auf sie?).

Alle anderen Fächer sind sehr körperlich. Darunter fällt unter anderem Darstellung (u.a. Szenen- und Rollenunterricht), Sprecherziehung (u.a. Stimmbildung, Atemaufbau), Gesang (u.a. Stimmschulung, Chor) und natürlich die Fächer, die sich ausschließlich auf Körperausdruck beziehen: Tai Chi, Jazz-Modern-Dance, Bühnenfechten, Körpertraining sowie Steppen und Body Percussion.

Für mehr: Hier findet ihr eine vollständige Auflistung aller Unterrichtseinheiten sowie detailliertere Beschreibungen zu den Fächern.


Im nächsten Beitrag:

Hast du Angst davor, als Schauspielerin später keinen Job zu finden?
Nach welchen Kriterien entscheidest du, ob du eine Rolle annehmen willst?

 

Beitragsbild von Priscilla Du Preez

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply Kathi 25th September 2017 at 11:31 am

    Liebe Sarah, dein Einblick in die Schauspielerei ist wirklich so interessant! 🙂
    Ich bin gespannt auf die folgenden Artikel!
    Liebe Grüße
    Kathi

  • Reply Jenny 25th September 2017 at 2:48 pm

    Ich finde deine Beiträge über das Schauspielen wirklich sehr interessant! Viele Dinge wusste ich noch garnicht und freue mich schon auf deinen nächsten Artikel!<3

  • Reply Julie 26th September 2017 at 11:40 am

    Finde diese Artikel immer wieder interessant! Echt cool wie vielfältig die Ausbildung ist 🙂
    Liebe Grüße,
    Julie
    https://juliesdresscode.de

  • Reply Sarah 26th September 2017 at 2:57 pm

    Ich stelle es mir so spannend vor als Schauspielerin zu arbeiten!
    Toller Beitrag Liebes 🙂

  • Reply Larissa 27th September 2017 at 11:49 am

    Sehr intressant, da ich mit Schauspielerei nichts zu tun habe sonst

  • Reply Gohar 27th September 2017 at 9:42 pm

    Dieser Beitrag war für mich auf jeden Fall sehr interessant, da ich einen Einblick ins Schauspielen bekommen habe. Danke für den Beitrag 🙂

    Liebe Grüße,

    Gohar

  • Reply Melina 2nd Oktober 2017 at 6:07 pm

    Super spannender Post. Mein Traum war früher immer Schauspielerin zu werden, aber daraus ist nix geworden 🙂

  • Reply Lilian 2nd Oktober 2017 at 8:13 pm

    Echt ein super Post, ich finde das so interessant! Ich habe früher auch lange überlegt, Schauspielerin zu werden und war auch dauerhaft in meiner Schulzeit in der Theater-AG, habe es aber danach aus den Augen verloren 🙂
    Liebe Grüße,
    Lily
    http://thatislily.wordpress.com/

  • Reply Saime 12th Oktober 2017 at 9:20 pm

    Liebe Sarah ich wusste das bislang gar nicht über dich 🙂

    • Reply Sarah Casado Thomas 12th Oktober 2017 at 9:28 pm

      Dabei sind wir doch auf Instagram schon so lange „am Gange“ 😀 :-*

  • Reply Eure Fragen via Instagram: Vorteile einer SchauspielausbildungActing Diaries 21st Oktober 2017 at 2:35 am

    […] Könnte man als Komparse anfangen und sich „hocharbeiten“? Gibt es Naturtalente? Wie lange dauert eine Schauspielausbildung? Welche theoriebezogenen Fächer sind in der Schauspielausbildung inbegriffen? […]

  • Leave a Reply